Das Kind und der Kanzler

Stell dir vor, du würdest zu mir auf Besuch kommen. Dann würde ich dich natürlich in mein Zelt bitten.
Du warst ja einmal Integrations Staatssekretär, du weißt, arabische Gastfreundschaft verpflichtet, aber natürlich auch die Gastfreundschaft eines Kindes. Aufgrund unserer Unbefangenheit, unserem Grundvertrauen in die Menschen.
Du wärst willkommen, auf meinem Platz, parallel des Pannenstreifens. Du müsstest dich leider mit diesem unbequemen Platz begnügen. Aber glaub mir, auf dem kalten und nassen Schlamm im Zelt, sitzt es sich noch unbequemer. Und dann, wenn es schneit und friert…

Komm bitte und rede mit mir. Ich möchte dich verstehen, warum du mich nicht in deiner Nähe haben möchtest und ich deswegen hier leben muss und möglicherweise sterben könnte...

Danke.

©hristof

17.10.20 22:11

Letzte Einträge: [alternativlos], [Das Schwierigste kommt immer am Ende], [cat tail], [o.t.], [Intention]

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL