[chronisches Motiv]

Vielleicht war ich euch immer schon ein Stück voraus
ohne dies wirklich zu wollen
und nun muss ich spüren
dass möglicherweise
diese vorauseilende Fähigkeit
sich mit sich
auf engstem Raum
zu verstehen
nicht selten
mit negativer Prägung
versehen
aufgebraucht
und leer…

Nun seid ihr mir vielleicht voraus
Ob ihr nun wollt oder nicht
eure vier, fünf, sechs und mehr Wände
sind mit mentalen Ressourcen
wahrscheinlich bestens ausgestattet
während ihr postet, bastelt und häkelt
scheinen meine psychischen Reserven
aufgrund langjähriger Praxis
ausgezehrt

Die Suche nach dem Bild
der metaphorischen Allegorie
die dieses Szenario
verständlich machen könnt
bleibt unbelohnt
das Hirn sagt nein
der Verstand
ein Teil davon
müht sich zu beschreiben

Du denkst Dir
schon wieder Zeilen
die dem Virus Rechnung tragen
naja,
soll ich über das blühende Frühlingserwachen schreiben
das sich mir während meines limitierten Bewegungsradius zeigt
nein,
ich beschreibe im Gehen noch keinen Kreis
noch gehe ich auf und ab
linear des Weges
noch nicht im Kreis!

Oder soll ich über das Erwachen der Liebe schreiben
die zärtlichen Rituale
verliebter Menschen dokumentieren
ihre Küsse und Herzen beschreiben
die garantiert tröpfchenbildungsfrei
aus Satz- und Interpunktionszeichen
zusammengesetzt
letztlich räumlich getrennt
das geliebte Gegenüber
via Glasfaserkanäle erreicht

Sich ihrer jungen Liebe bewusst
Gefühle füreinander ausmalend
weil gerade Heimarbeit hoch im Kurs
ihr oder ihm ein Liebesbild malen
den Text der Gattung Liebesbrief
im Chat geschrieben und gelesen
während der Datenverbrauch
die kritische Menge erreicht…

Ich versuch euch wieder einzuholen
und ja
es kann gelingen
Schritt zu halten
in Richtung Sorgfalt mit mir selbst

©hristof

26.3.20 07:03

Letzte Einträge: [das recht trägt trauer], [handverlesen], [frag]würdig, [etappenweise], [freiheit]

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL