Archiv

[gedanken]

Es braucht nicht immer die Sonne Meist ist es dann auch dunkel Nicht immer nach physischem Verständn... weiterlesen

[gedanken]

Gedanken über Armut, Hunger und Kälte kommen gut ohne ein Versmaß aus. Die Schönheit der Lyrik und Z... weiterlesen

[sturm vor der ruhe]

hochfrequent vertrauter rhythmus pochend klopfend eilig schlagend lebensbass pulsierte adern das... weiterlesen

[schreiben]

Das Schlichte lässt sich schlicht beschreiben weichen Formen sanfte Zeilen Kühle Körper kalte... weiterlesen

hoch[druck]

Langsam bricht die Decke auf die letzte Front der letzte Sturm das Firmament zeigt blaue Risse Zu... weiterlesen

[Die Liebe]

Die Liebe ist ein großes Haus mit offnen Türn und offnen Fenstern wo alle Menschen die drin wohnen I... weiterlesen

[Fühlstoff]

Es ist ruhig Zu ruhig Stille Erinnerungen: Kakophonie Wörterrausch Gespräche aus Liebe Stille Er... weiterlesen

[Symbolisch, verschnüre ich meinen Rucksack]

Der noch leere - mit Erkennung zwanzig-zwanzig steht weit offen - aufgeschnürt im offnen Leben. ----... weiterlesen